Milchsorten im Test – Welche Milch schmeckt am Besten?

. Veröffentlicht in Kaffee Wissen Zugriffe: 5994

Die besten Alternativen zu Kuhmilch - Sojamilch, Reismilch, Hafermilch oder Mandelmilch

Welche Milch schmeckt im Test für Cappuccino am besten? Wir haben uns auf in das Reformhaus gemacht und uns nach den verschiedenen Milchersatzvarianten umgeschaut. Lesen sie im Folgenden, was der Test ergeben hat und welche Milchvariante mit Espresso als Cappuccino am besten schmeckt.

 

Sojamilch

Sojamilch wird aus Sojabohnen und Wasser hergestellt – also rein pflanzlich. Sie enthält durchschnittlich ca. 2% Fett und weist einen hohen Proteingehalt aus. Daher ist Soja sehr gut als Proteinquelle geeignet.

Sojamilch schmeckt am besten, wenn sie leicht gezuckert ist. Ohne Zuckerzusatz eignet sie sich im Kaffee weniger gut, da sie einen leicht erdigen, neutral-naturbelassenen Geschmack hat. Daher empfiehlt sich z.B. eine Sojamilch aus Sojabohnen, Rohrohrzucker und Wasser. Sie ist dann leicht süßlich und schmeckt zu Kaffee besser. Außerdem ist Sojamilch auch eine gute Alternative bezüglich des Milchschaums, da sie sich wunderbar cremig aufschäumen lässt. Das liegt an dem hohen Proteingehalt von Soja. 

Zudem gibt es Sojamilch noch in verschiedenen Geschmacksrichtungen, wie zum Beispiel eine Vanillesojamilch oder auch Schokolade. Wenn man auf Zuckerzusatz verzichten möchte, kann man auf eine Milch-Mischung aus Soja und Reis zurückgreifen, da Reis einen von Natur aus süßlichen Geschmack hat. Um dem Calciumgehalt der normalen Kuhmilch nahe zu kommen, gibt es außerdem Sojamilch, der Calcium zugesetzt wurde.

Mandelmilch

Die Mandelmilch besteht aus angerösteten Mandeln und Wasser und ist daher ebenfalls ein pflanzliches Milchprodukt. Den Ursprung auf Sizilien, verbreitet sie sich immer mehr als beliebtes Milchersatzprodukt auf der ganzen Welt.

Sie schmeckt leicht nach Mandel, hat also einen nussigen Geschmack, ist leicht süßlich-säuerlich und etwas erdig – somit gewöhnungsbedürftig und ein wenig herb im Geschmack, obwohl etwas Rohrohrzucker zugesetzt ist. Die Konsistenz ist etwas dickflüssiger als zum Beispiel Reismilch. Nach dem Aufschäumversuch verfliegt der Milchschaum leider sehr schnell. Daher ist Mandelmilch genauso wie Hafermilch nur ungenügend für einen Cappuccino geeignet, sondern eher für einen Lungo oder Filterkaffee. 

Haselnussmilch

Haselnussmilch schmeckt süß, natürlich nussig nach Haselnuss und die Konsistenz ist etwas dickflüssig – man sollte daher den Drink vorher gut durchschütteln. Meist ist sie mit Agavendicksaft oder Rohrohrzucker versetzt.

Schäumt man die Haselnussmilch auf, so entsteht ein guter, festerer Schaum der auch bleibt und nicht gleich verschwindet – jedoch nicht so feinporig wie der Milchschaum der Kuhmilch oder Dinkelmilch. Die Haselnussmilch schmeckt vollmundig und ist bestens für einen Cappuccino geeignet. Auch ist sie eine gute Alternative zu dem meist verwendeten Sirup. Mit Haselnussmilch lässt sich somit ein wunderbarer aromatischer Latte Macchiato herstellen.

Getreidemilcharten

Getreidemilch wie Reis-, Hafer- und Dinkelmilch wird aus Getreidesorten hergestellt und hat oft wenig Proteine und mehr Kohlenhydrate, was keine Aussage über die Kalorien des Drinks aussagt. Im Folgenden haben wir die drei Sorten für euch getestet:

Reismilch

Reismilch wird aus Reis und Wasser hergestellt, ist ebenfalls ein rein pflanzliches Produkt und gehört zur Gruppe der Getreidemilch. Wir schon erwähnt ist Reismilch von Natur aus süß – also ohne zugesetzen Zucker, ist von Natur aus milcheiweiß- und laktosefrei und zudem noch fettarm. Daher eine optimale Alternative zu Kuhmilch. Da sie wenige Proteine besitzt, fällt jedoch auch der Milchschaum weg. Sie lässt sich nicht aufschäumen. Wer auf seinen Schaum nicht verzichten möchte, der sollte auf eine Milchmischung (z.B. Soja-Reis-Drink oder Reis-Kokos-Drink) setzen.

Reismilch wird oft mit Mineralstoffen zugesetzt, da sie im Gegensatz zu Kuhmilch z.B. wenig Calcium besitzt. Sie enthält kaum Fett, wenige Proteine aber dafür mehr Kohlenhydrate. In manchen Supermärkten gibt es auch eine Vanille-Reismilch, die ebenfalls sehr gut zu Kaffee schmeckt.

Hafermilch

Hafermilch ist eine rein pflanzliche Milch, wird aus dem Getreide Hafer gewonnen und zählt auch zur Gruppe der Getreidemilch. Sie ist von Natur aus milcheiweiß- und laktosefrei, fettarm und enthält wertvolle ungesättigte Fettsäuren. Meist wird gesunder Vollkornhafer zur Herstellung verwendet. Zusätzlich wird etwas Sonnenblumenöl, Wasser und Salz dazugetan. Da Hafer von Natur aus süß im Geschmack ist, braucht Hafermilch keinen Zuckerzusatz. Vergleichsweise ist sie nicht so süß wie Dinkelmilch.

Sie enthält vor allem Kohlenhydrate und wenige Proteine, lässt sich jedoch besser aufschäumen als Reismilch und besitzt einen Fettgehalt von ca. 1,4 %. Der anfängliche Schaum verfliegt allerdings schnell. 

Zusätzlich gibt es Hafermilch noch mit Vanillegeschmack und auch mit Calcium zugesetzt. Zu Kaffee schmeckt dieser süße Milchersatz sehr gut, ist jedoch besser für einen Kaffee Lungo oder Filterkaffee geeignet und für Cappuccino und Latte Macchiato eher nicht.

Dinkelmilch

Dinkelmilch wird aus dem Dinkelkorn und Wasser hergestellt und gehört zur Rubrik der Getreidemilch. Sie dient ähnlich wie Hafermilch oft als Kuhmilchersatz. Dinkelmilch hat einen sehr weichen, süßen Geschmack und ist sehr milchähnlich. Sie ist dünnflüssiger und scheint sich auf den ersten Blick nicht gut aufschäumen zu lassen. Doch das Ergebnis ist ein anderes. Dinkelmilch lässt sich wunderbar cremig und feinporig aufschäumen – fast so gut wie Kuhmilch. Auch zusammen mit  Kaffee schmeckt die wunderbar. Somit ist sie perfekt für Latte Macchiato und Cappuccino geeignet. Auch bei Milchschaumkunstwerken kann man sich hier austoben.

Reis-Kokos-Milch

Auch haben wir einen Mischdrink getestet. Geschmacklich ist der Reis-Kokos-Drink sehr gut und lässt sich gut aufschäumen. Der Milchschaum ist nicht viel aber bleibt beständig auf dem Cappuccino. Natürlich hat Kokos einen dominanten Geschmack, welchen man mögen muss. Auch ist Reis-Kokos-Milch wieder eine sehr gute Alternative, wenn man Sirup und zugesetzten Zucker weglassen möchte, da dieser von Natur aus süß ist.

Unser Fazit: Betrachtet man den Geschmack und die Konsistenz des Milchschaums, so schneidet in unserem Test Dinkelmilch/Dinkeldrink am besten ab. Dinkelmilch schmeckt mild und milchähnlich, lässt sich wunderbar cremig aufschäumen – sogar Latte Art ist möglich und schmeckt zusammen mit Kaffee am besten. Natürlich ist es Geschmackssache welchen Kuhmilchersatz man am liebsten mag. Hier gilt es sich durchzuprobieren. Am milchähnlichsten sind jedoch Dinkelmilch und auch Hafermilch, der Eigengeschmack ist nicht zu intensiv und zusammen mit Kaffee schmeckt es harmonisch und lecker. Ist in Sojamilch etwas Zucker beigesetzt, schmeckt diese ebenfalls vergleichbar gut und lässt sich sehr gut aufschäumen . Nur hat Soja für viele einen sehr eigenen Geschmack und ist gewöhnungsbedürftig.

Haselnussmilch und auch Kokosmilch sind für all diejenigen, die etwas mehr Geschmack mögen. Auch Mixvarianten sind hier sehr lecker, wie zum Beispiel auch Kokos-Schoko oder Reis-Kokos-Ananas. Hier sind den Möglichkeiten keine Grenzen gesetzt. Auch kann man die verschiedenen Milchvarianten untereinander mischen, um bessere Schaumkonsistenzen zu erlangen.

Wichtig zu wissen:

Beim Kauf sind die Milchalternativen oft als „Drink“ wie z.B. Reisdrink, Sojadrink oder Haferdrink gezeichnet. In vielen Ländern darf der Begriff „Milch“ nicht anderweitig verwendet werden.

Normale Kuhmilch hat von Natur aus Calcium und verschiedene Mineralien und Nährstoffe. Diese müssen bei den meisten Milchersatzvarianten zugesetzt werden. Ernährt man sich vegan, so empfiehlt es sich z.B. Sojamilch mit zugesetztem Calcium zu kaufen.

Wieviel Kalorien und Nährwerte hat Milch?

(die Werte können je Drink (unterschiedliche Hersteller) etwas variieren):

 

MilchartFettgehalt per 100 mlProteingehalt per 100 mlKohlenhydrate per 100 mlKalorien per 100 ml
Sojamilch1,5 g3,0 g0,9 g31 kcal
Mandelmilch3,0 g0,9 g3,9 g47 kcal
Haselnussmilch3,2 g0,7 g4,6 g51 kcal
Hafermilch1,4 g0,5 g8,9 g50 kcal
Dinkelmilch1,0 g0,5 g8,7 g45 kcal
Reis-Kokos-Milch1,0 g0,2 g12,5 g62 kcal
 

Getreidemilch hat vergleichsweise mehr Kohlenhydrate als zum Beispiel Sojamilch – jedoch nicht unbedingt mehr Kalorien. Sojamilch ist der Gewinner was Proteingehalt angeht.